Traditionelle Chinesische Medizin -
auf die ganzheitliche Behandlung kommt es an! 

TCM Die TCM ist eine naturheilkundliche und ganzheitliche Medizin, die seit mehr als 3000 Jahren in China praktiziert wird. Mehr als die westliche Medizin berücksichtigt die TCM die Verflochtenheit von Körper, Geist und Seele, sowie die Bedeutung der Einflüsse aus Natur und Umwelt für die Gesundheit. Immer mehr Menschen entdecken nun auch bei uns die Vorzüge dieser Medizin. Die Kombination und Integration beider Medizinsysteme ist ein wichtiger medizinischer Fortschritt. Meine Patienten können diesen ganzheitlichen, integrierten Therapieansatz nutzen.

Grundlagen der TCM:

Bilden die Lebensenergien eine harmonische Einheit, spüren wir dies als Wohlbefinden und bezeichnen es als Gesundheit. Im Falle von Unwohlsein und Krankheit sind eine Disharmonie, also ein Ungleichgewicht der Lebensenergien, oder Energieblockaden aufgetreten.

Mögliche Krankheitsursachen aus Sicht der TCM sind äußere Faktoren wie Kälte, Wind und Feuchtigkeit, innere Faktoren wie langanhaltende emotionale Probleme und sonstige Faktoren wie eine ungünstige Ernährung, Verletzungen oder Operationen.

Jede Krankheitsursache kann eine Störung des Energie- und des Säfte-Flusses zur Folge haben. Langfristig entstehen Ungleichgewichte der Lebensenergien in Form von chronischen Krankheiten.

Es ist das Ziel der TCM wieder ein Gleichgewicht der natürlichen Lebensenergien durch Behandlung der Krankheitsursachen herzustellen.